Aufforstung in Uganda/ Afrika und gleichzeitige Unterstützung der Schimpansen

Große Flächen ursprünglichen Regenwalds fallen jedes Jahr der Profitgier weniger und der Not vieler zum Opfer. Die Ergebnisse betreffen uns alle: Klimawandel, verschmutztes Grundwasser, Trockenheit, Artensterben. In Afrika ist dadurch auch der Lebensraum der Schimpansen gefährdet. Das Jane Goodall Institut möchte hier gegensteuern. Unsere Aufforstungsprojekte in Uganda sind so vielfältig wie das Problem, das sie angehen: Bäume zu pflanzen ist nur ein (wichtiger) Teil davon. Wir integrieren die Menschen vor Ort, erklären was ein intakter Wald für ihr lokales Ökosystem bringt, ergreifen gemeinsam Schutzmaßnahmen und starten Initiativen zum Aufbau von Baumschulen, zur Aufforstung und Renaturierung.
Ihr Baum soll schon bald in Afrika wachsen? Wir kümmern uns um den Kauf Ihres Baumsetzlings, seine Aufzucht und seinen Schutz.

„Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren.
Die nächstbeste Zeit ist jetzt.“
Sprichwort aus Uganda

Transparenz und Kontrolle durch Information

Das Jane Goodall Institut – Österreich trägt seit 18.09.2015 das österreichische Spendengütesiegel  mit der Reg.Nr. 06045.
Detaillierte Informationen zum Jane Goodall Institut- Österreich

Pflanzpartner
Jane Goodall Institut – Österreich
Infos zu Aufforstungs- und Spendeneinheiten
Aufforstungseinheit:
Bäume
Preis pro Aufforstungseinheit:
7,08
Mindestanzahl Einheiten pro Spende:
1
Spendenbescheinigung
Ja
7,08